©
meine grüne zukunft

Milchwirtschaftlicher Laborant werden

Hier erzählen junge Fachkräfte

Marcus:
"Es war für mich nie ein Problem, ob das ein Frauen- oder Männerberuf ist, ich wollte den Beruf lernen."

Justine:
"Für jemand, der naturwissenschaftlich interessiert ist, ist der Beruf sehr interessant."
 
Julia:
"Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich, als Milchwirtschaftliche Laborantin bekommt man einen Einblick in Mikrobiologie und Chemie."
 
 
 
 
 
So ist der Beruf!

Chemie, Physik und Mikrobiologie machen dir Spaß und du kannst dir vorstellen, hauptsächlich im Labor zu arbeiten: Als Milchwirtschaftlicher Laborant kontrollierst du Milch, Butter, Joghurt und Käse.
 
In der Ausbildung erfährst du zum einen alles über Milch und ihre Verarbeitung. Zum anderen lernst du wie man chemische, physikalische und mikrobiologische Analysen durchführt. Mit Laborgeräten und EDV-Anlagen überprüfst du aber nicht nur Milcherzeugnisse, sondern auch Wasser, Abwasser, Luft und Verpackungsmittel. Milchwirtschaftliche Laboranten arbeiten in Betrieben der Milchverarbeitung und der Lebensmittelherstellung, sprich Molkereien.
aus aid-Heft "Die Grünen 14 - Vierzehn Ausbildungsberufe im Agrarbereich"