wir landwirte

WIR MACHEN SAUBER

 
Wir Bauern sind Familienunternehmer. Saubere und nährstoffreiche Böden und Äcker sind die Grundlage für unsere Landwirtschaft, seit Generationen.
 
Böden und Pflanzen brauchen intensive Pflege. Denn nicht nur das Wetter macht, was es will – auch Raupen, Läusen, Schnecken, Käfer. Pflanzen können krank werden, durch Pilze, Viren und Bakterien
 
Wir nehmen jedes Jahr im Frühjahr oder nach der eingefahrenen Ernte Bodenproben, um ihn zusammen mit Forschungs- und Untersuchungsanstalten zu überprüfen. Und zwar bis tief unter die Oberfläche.
 
Wir setzen unsere Dünger gezielt und bedarfsgerecht ein, um die gleichbleibende Fruchtbarkeit unserer Böden zu fördern, ohne sie zu belasten. Denn nur Pflanzen, die mit genügend Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt werden, können zu hochwertigen Nahrungsmitteln, aber auch zu kräftigem Futter für unsere Nutztiere heranwachsen
 
Die Ernte muss stimmen – und zwar über Generationen hinweg. Daher nützt es niemandem, unnötig viel Pflanzenschutzmittel einzusetzen oder die Äcker zu überdüngen. Das ist klar.

Die Deutschen Bauern



Übrigens wird immer behauptet, dass die Landwirtschaft den Boden immer mehr zerstört.
 
Tatsache ist aber, dass die gute landwirtschaftliche Praxis den Boden in Deutschland schützt.
Der Einsatz von mineralischen und organischen Düngern hat den Boden nachhaltig fruchtbarer gemacht und deutlich zu Ertragssteigerungen beigetragen. Allein zwischen 1990 und 2014 ist es der Landwirtschaft gelungen, durch verbesserte Pflanzenzüchtung, neuere Technik und bedarfsgerechte Düngung die Ertrag von Getreide um 37 Prozent, von Kartoffeln um 73 Prozent, von Ölfrüchten um 50 Prozent und von Zuckerrüben um 48 Prozent zu steigern.